Podcasten

Abend021 Mit Lydia über häusliche Gewalt und die Hürde sich Hilfe zu holen

Schreibe einen Kommentar

Corona Lock-Down und Feiertage, eine heikle Mischung, denn dann explodieren die Fälle häuslicher Gewalt. Darunter versteht sich übrigens nicht allein die Faust im Gesicht oder in der Magengrube, da ist dann meisten schon viel passiert. Etwa tägliche Beleidigungen, Abwertungen oder aber auch der Versuch des Partners die Frau* immer mehr zu isolieren und zu kontrollieren. Wo warst Du? Ist noch eine harmloses Beispiel. Zuflucht finden Frauen zum Beispiel im Münchner Frauenhaus. Die Geschäftsführerin Lydia Dietrich hat sich Zeit genommen, mal auseinanderzunehmen was so alles passiert, was sie leisten können und was auch nicht? Warum vor allem junge Frauen mit Säuglingen und Kleinkindern bei Ihnen landen und dass sich häusliche Gewalt durch alle gesellschaftliche Schichten zieht und unheimlich schambesetzt. Vermutlich ein Grund warum sich Betroffene erst sehr spät Hilfe holen.

Hotline für München, wenn ihr von Gewalt betroffen seid:
089 35 48 30

Bundesweit bitte die Nummer des Hilfetelefons wählen: 08000 116 016

Foto: Lydia Dietrich

Weiterlesen

Zur Frauenhilfe München

Das Männerinformationszentrum München

Anfrage im Bayerischen Landtag zu Situation der Frauenhäuser

Das Schutzkonzept des Sozialministeriums

Die Kampagne gegen Gewalt

Abendgrün weihnachtlich unterstützen:
Sternchen auf iTunes streuseln oder eine Rezension?
Folgt mir auf Twitter oder Facebook und teilen, teilen, teilen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.