Allgemein

Abend012 Mit Christa über das Reißverschlussverfahren Parité und die Baumeisterin des Grundgesetzes Elisabeth Selbert

Kommentare 2

Wir leben im 21. Jahrhundert, seit 100 Jahren dürfen Frauen wählen und sie dürfen auch ins Parlament, allerdings sitzen gerade mal 31 Prozent Frauen im Bundestag und nur 26,8 im Bayerischen Landtag. Parité, also paritätisch angelegte Wahllisten sollen zu einem stärkeren Frauenanteil führen und die politische Kultur in den Parlamenten verändern.

Mehr über Parité in den Medien

PARITÈ – Ein Betrag in der Süddeutschen Zeitung von Christine Hohmann-Dennhardt; sie war von 1999 bis 2011 Richterin des Bundesverfassungsgerichts.

Kommt die Frauenquote? Notizbuch, Bayern 2. Es diskutieren Christa Weigl-Schneider als Sprecherin für Parité mit Prof. Dr. Ursula München, Politikwissenschaftlerin und Direktion der Akademie für politische Bildung in Tutzing und Melanie Geigenberger von den Jusos.

Hüte und Vernetzung

Aktionsbündnis Parité

Der Deutsche Juristinnenbund

Die Gleichstellungskommission in München

Bayerischer Landfrauenrat

Katholischer Deutscher Frauenbund

Korrektur

Uns ist im Eifer der Artikel zur Parteienfreiheit durcheinander geraten,  die Parteienfreiheit ist in Art. 21 und nicht in Art. 20 Grundgesetz festgeschrieben.

Flattr this!

2 Kommentare

  1. Katharina sagt am 17. Februar 2019

    Hallo! Ich habe Abendgrün gerade neu entdeckt durch einen Hinweis im Lila Podcast. Deine Themen klingen wahnsinnig spannend – vielleicht gibt es dich ja auch bald auf Spotify. Ich würde mich sehr freuen und wünsche dir eine größere Öffentlichkeit! Viele Grüße!

    • Julia sagt am 24. März 2019

      Liebe Katharina, Danke für Dein Feedback. Gerne weiterteilen, plaudern oder ein paar Sternchen bei iTunes vergeben würde mir viel helfen:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.