Abend_005: Energien freisetzen mit Martha

Schreibe einen Kommentar

Martha habe ich auf einer Feier für 25 Jahre internationalen Schüleraustausch kennengelernt und mich gleich prächtig unterhalten. Martha hat Englisch und Französisch an der LMU in München studiert und war über 30 Jahre lang Lehrerin an einem Gymnasium. Mit ihr habe ich mich über das System Schule unterhalten und dabei den ein oder anderen Kniff einer kreativen und mutigen Lehrerin kennengelernt. Etwa, wie es geht ausnahmslos allen Schüler_innen eine Chance zu geben.

Flattr this!

Abend_004: Hinterbänklerin aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Nicole Gohlke ist vielmehr als eine Hinterbänklerin, aber ich lass das mal so stehen, weil diese  Bescheidenheit auch für etwas steht. Etwa für Authentizität, für Engagement und echte Leidenschaft. Nicole sitzt seit 2009 für die Linke im Bundestag und ist eben auf den Listenplatz 2 der Bayerischen Linken gerückt. Wir haben uns getroffen und uns über ihr politisches Werden und Wirken unterhalten und darüber warum sie eigentlich gar nicht so gerne über ihre Erfolge spricht oder besser was sie an PR nicht mag. Sie ist hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Partei und auf ihrer Webseite findet sich so gut wie alles, z.B. auch die Auskünfte über ihre Einnahmen. Ein feiner Mensch eben!

Flattr this!

Abend_003: Mit Katrin über Kühe, widerkäuen und Kaninchen

Schreibe einen Kommentar

Zum Glück konnte ich Katrin überreden, dieses kleine Gespräch über Kühe und ihre Beziehung zu Ihnen aufzuzeichnen. Katrin arbeitet als Fachreferentin beim Deutschen Tierschutzbund und arbeitet vor allem zum Thema “Rinder”. Neben Grundwissen zum Rind, artgerechte und konventionelle Landwirtschaft, sprechen wir über das romantische Bild der Kuh, die unromantische industrielle Milchproduktion und warum Kleintiere nichts für Kinder sind. Auch nicht für Erwachsene. Und ja: Kaninchen sind auch Kleintiere.

Foto | Flickr_Carsten Frenzl_cc_by_2.0

What a Cow can do:)

 

Flattr this!

Abend_002: Mit dem Teppichmesser durch den Wald

Schreibe einen Kommentar

Durch den Fluß und nur mit einem Teppichmesser bewaffnet ist Maryam mit einer Freundin in den 80er Jahren aus dem Iran geflohen. Anschließend hat sie mehrere Jahre in der Sowjetunion (Weissrussland/Minsk) gearbeitet, um schließlich in der BRD Asyl zu beantragen. Maryam erzählt von ihrer Flucht, dem Leben als vorübergehende Fabrikarbeiterin, die studieren möchte und dem Heimweh nach ihrer Familie.

Maryam ist nicht ihr echter Name, deswegen stolpert er vielleicht manchmal unbeholfen aus meinem Mund. Er ist ein Name, auf den ich mich mit meiner Gästin geeinigt habe, um sie zu schützen.

Foto: flickr_Florianric_CC BY-SA 2.0

Flattr this!

Abend_001: Oh Erika, you can do this

Schreibe einen Kommentar

Mit 18 Jahren hat meine Mama, Erika Jäckel, ihre Koffer gepackt, um ein Jahr nach England als Au-Pair zu gehen. Anschließend zog es sie – mit Zwischenschritten in Ansbach – nach Lausanne und Paris. Es geht um Heimweh nach ihrer Jugendliebe, seltsamen Begegnungen im Zug, den Schmerz unermüdlich einen eigenen Weg zu gehen und für Menschen zu arbeiten, für die Geld keine Rolle spielt.

Entstanden ist ein sehr persönlicher und hoffentlich auch feiner Podcast.

Flattr this!

Podcasten

Wir sind live

Schreibe einen Kommentar
Date Title Duration
19. August 2017 20:27 Abend_005: Energien freisetzen mit Martha
Schule heute, morgen, gestern.
00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
25. März 2017 22:32 Abend_004: Hinterbänklerin aus Leidenschaft
1:02:33
12. Januar 2016 21:13 Abend_003: Mit Katrin über Kühe, widerkäuen und Kaninchen
0:43:46
27. November 2015 12:59 Abend_002: Mit dem Teppichmesser durch den Wald
1:30:56
7. November 2015 01:22 Abend_001: Oh Erika, you can do this
London, Lausanne, Paris und die große Liebe
0:58:29
6. März 2015 12:34 Abend_OOO
0:00:15

Flattr this!

Abend_OOO

Schreibe einen Kommentar

Ein erster Probedurchlauf für Abendgrün. Zu hören ist Erika Jäckel, die auch meine erste Gesprächspartnerin sein wird. Und auch zufällig meine Mutter. Intro by Tschilpung.

 

Flattr this!

Gäste

Ja, meine Mama

Schreibe einen Kommentar

W er hätte das gedacht, dass sie sich mit mir eine Stunde lange über ihre Vergangenheit unterhalten will. Sie ist Gast für die O. und 1. Folge. Die Nullte ist ein Teaser, der Lust machen will auf die erste Folge von Abendgrün. Hier erzählt sie von dem Tag, an dem sie im Alter von 18 Jahren von Ansbach nach London geht, um als Haushaltshilfe zu arbeiten. Wie meine Mama so ist, wollte sie daraus keinen großen Deal machen. Ich kann dazu nur schreiben, es lohnt sich mal seine Mutter oder Vater nach ihrer/seiner Vergangenheit zu befragen. Am besten anhand einer ganz konkreten Situation in der Jugend. Vielleicht hat man ja zufällig ein Aufnahmegerät dabei.

Flattr this!